„Wachau in Echtzeit“: Achte Auflage mit Erfolg. „Wachau in Echtzeit“ unterhielt von Oktober bis November mehr als 1.500 Besucher an unterschiedlichen Spielorten.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 02. Dezember 2019 (08:00)
Ursula Strauss, künstlerische Leiterin von „Wachau in Echtzeit“.
NOEN

13 Events, mehr als 1.500 Besucher, eine Auslastung von rund 97 Prozent: Die achte Auflage der Kultur-Reihe „Wachau in Echtzeit“ war ein voller Erfolg. Von Oktober bis November entführte das Programm an unterschiedliche Spielorte in der Wachau, um verschiedensten Events eine Bühne zu geben. Den Abschluss machte dabei die italienische Film- und Theaterschauspielerin Gerti Drassl in der Tischlerei Melk.

Für die künstlerische Leiterin von „Wachau in Echtzeit“, Ursula Strauss, ist die Wachau ein perfekter Ort für so ein kulturelles Aufgebot: „Die Wachau bietet so viel zu entdecken. Ich bin immer wieder überwältigt, mit welcher Neugier und Experimentierfreude die Künstler wie auch unsere Besucher mit dabei sind.“ Erstmals wurde auch das historische Fabrikgebäude von „Lorenz Wachau“ in Leiben bespielt.

Mit der Saison 2019 hat Lisa Thalhammer die Produktionsleitung von „Wachau in Echtzeit“ übernommen. Hinter der Melkerin liegt eine geglückte Premiere, wie sie berichtet: „Ich empfinde es als großes Glück, ‚Wachau in Echtzeit‘ in der Produktion begleiten zu dürfen.“

Fans der Eventreihe dürfen gespannt sein: Das Programm von „Wachau in Echtzeit“ für 2020 ist ab Mai 2020 verfügbar, der allgemeine Kartenverkauf beginnt am 19. Mai 2020.