Galerie entsteht im Zentrum. Ein derzeit leer stehendes Geschäftslokal im Ortszentrum nutzen die Künstler des „Kunst-Forum-Loosdorf“ bis auf Weiteres als Galerie für ihre neueste Ausstellung.

Von Michael Unger. Erstellt am 07. April 2018 (05:00)
Unger
Bei der Vernissage am Mittwoch: Obmann Josef Jahrmann, Christina Groiss, Friedrich Rud, Ingrid Loibl, Manfred Enzlmüller, Brigitte Sattler, Margot Lederbauer, Anneliese Schrabauer und Anna Ressl (v. l.).

Eine Künstlergruppe auf der Suche nach einem Ausstellungsraum, ein Ortszentrum auf der Suche nach Belebung: Ein neues Arrangement in Loosdorf könnte diese zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Vergangenen Mittwoch eröffnete das „Kunst-Forum-Loosdorf“ seine dritte Ausstellung – in einem leer stehenden Geschäftslokal am Europaplatz.

Acht Künstler aus Loosdorf und Umgebung stellen im ehemaligen Modegeschäft von Brigitte Sattler nun ihre Werke aus. Sie stellt die Fläche dafür zur Verfügung, bis es eine neue Verwendung gibt. Wichtig ist dabei auch das rund 20 Meter lange Schaufenster des Geschäftes, das nun mit Kunst bespielt wird. „Es gibt für ein Ortsbild nichts Schlimmeres als leere Schaufenster“, erklärt Josef Jahrmann, Bürgermeister außer Dienst und Obmann des Kunst-Forums, wieso er die Idee für eine Win-Win-Situation hält.

Die zentrale Lage ist auch Teil des Konzeptes der Schau geworden. Sie soll ein „ständiges Fenster der Bevölkerung in Richtung bildender Kunst“ sein. Jeden Samstag von 10 bis 12 Uhr kann sie auch im Inneren besichtigt werden. Inhaltlich wird ein weites Feld abgedeckt, von Malereien unterschiedlichster Stile bis zu Fotografien und Skulpturen.