Schäferhund biss Teenager in Wade. Jugendlicher nach Hundebiss im Spital. Vierbeiner angeblich über Zaun aus Garten entkommen.

Von Tanja Horaczek-Gasnarek. Update am 12. April 2019 (19:09)
Symbolbild
Symbolbild

Ein 18-Jähriger war in Loosdorf  Richtung Mauer unterwegs, als ihn am Gehweg ein Schäferhund ohne Begleitung entgegen kam. Der Hund bellte den Teenager an und biss ihn in die rechte Wade. Der Bursche reagierte sehr gelassen und wich langsam zurück. Der Vierbeiner ließ von ihm ab und verschwand. Der Junge musste ins Spital und wurde ambulant behandelt. Der Vater des Teenagers erstattete Anzeige.

Die Besitzerin, eine 32 Jahre alte Loosdorferin, konnte ausgeforscht werden. Sie besitzt zwei Hunde. Bei der Vernehmung bei der Polizei gab sie an, dass sie den ganzen Tag arbeiten gewesen wäre und der Hund über den Zaun gesprungen sei. Ihr droht wahrscheinlich eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.