FF-Jugendlager der Superlative. 5.708 Lagerteilnehmer in 569 Zelten lassen bei den 47. Landesjugendbewerben der Feuerwehrjugend die Rekorde purzeln.

Von Markus Glück. Erstellt am 07. Juli 2019 (17:26)

Vier Tage stand Mank im Zentrum des Feuerwesens in Niederösterreich, nach dem die letzten Teilnehmer das Lager verlassen haben zeigt sich der Manker Feuerwehrkommandant Roland Pichler erleichtert: „Es war ein Fest der Superlative und alles hat super geklappt.“ Am Ende krönte sich sowohl im Bronze- als auch Silber-Bewerb die Feuerwehrjugend Zöbern-Königsberg-Schlag zum Sieger. Beim Firecup konnte die Feuerwehrjugend Kottingneusiedl-Laa vor Häusling-Mauer-Mannersdorf und Behamberg über den Sieg jubeln.