Kaiserin vom Jauerling: 1.000 Liftfahrten an 41 Tagen. Maria Laacherin Christine Biringer absolvierte in abgelaufener Saison 1.000 Liftfahrten an 41 Skitagen. Insgesamt freut sich Jauerling über Besucherplus.

Von Markus Glück. Erstellt am 17. März 2019 (04:00)
privat
Christine Birninger krönte sichzur Kaiserin vom Jauerling.

Vergangene Woche ging die Wintersportsaison auf dem Jauerling zu Ende. Dank der kräftigen Schneefälle im Jänner und Postkarten-Wetter im Februar spricht der Geschäftsführer der Jauerling Liftbetriebe, Michael Reichl, von einem „der besten Saisonen in der Geschichte“. „Wir hatten von Mitte Dezember bis Anfang März durchgehend offen. Die Verhältnisse waren dabei immer gut“, blickt Reichl auf die abgelaufene Saison zurück.

Der viele Naturschnee lockte in diesem Jahr um zehn Prozent mehr Besucher auf den Jauerling als noch in der vergangenen Saison. „Unsere Jauerling Lift GmbH trägt sich ohne Subventionen“, ist Reichl stolz.

privat
Die Liftbetreiber sprechen von einer der besten Saisonen in der Geschichte.

Ein besonders treuer Gast war in der vergangenen Skisaison die Maria Laacherin Christine Biringer. An insgesamt 41 Skitagen absolvierte sie 1.000 Liftfahrten und mehr als 89.000 Höhenmeter. War es in den vergangenen Jahren stets Herbert Lackner, der sich zum „Kaiser vom Jauerling“ krönte, rang Biringer ihm in diesem Jahr den Titel ab. „Meist sind es arrivierte Skifahrer, die sich trotz fortgeschrittenen Alters mit regelmäßiger Bewegung fit halten wollen“, weiß Reichl.

Neue Projekte werden im Herbst präsentiert

Mit dem ersten Tag der Schließung begannen die Vorbereitungen für die nächste Saison. „Es wird konkrete Projekte geben. Wir sind gerade in der Detailausarbeitung und werden diese im Herbst bekannt machen“, meint Reichl.