Melk

Erstellt am 05. November 2018, 06:06

von Markus Glück

Budget-Sitzung verschoben: FP-Ärger wegen Armin Wolf. Kein Verständnis hat FP-Gemeinderat Thomas Gruber für Terminänderung wegen Tischlerei-Auftritts von Armin Wolf.

Top-Journalist Armin Wolf ist im Dezember in der Tischlerei zu Gast.  |  Christophe Gateau/dpa

Die Verschiebung der Budget-Gemeinderatssitzung von 13. auf 11. Dezember sorgt bei FP-Gemeinderat Thomas Gruber für Kopfschütteln. Anlass für die Verschiebung ist, dass zeitgleich in der Melker Tischlerei ORF-Moderator Armin Wolf zu Gast ist und die Melker Grünen daher Antrag auf Verlegung der Gemeinderatssitzung stellten.

„Für mich ist dieser Wunsch skurril. Anscheinend setzen die Grünen in Melk andere Prioritäten“, meint Gruber, der der Verschiebung dennoch aber auch zustimmte: „Die Aktion ist lächerlich, ich will den Grünen bei ihrer Freizeitgestaltung aber nicht im Wege stehen.“

FP-Gemeinderat Thomas Gruber  |  Gleiß

Lächerlich findet Grünen-Stadtrat Emmerich Weiderbauer wiederum die Vorgehensweise von Gruber und der FPÖ: „Ich bin Kultur-Stadtrat, und in dieser Funktion haben auch viele Gemeinderäte den Wunsch bei mir geäußert, an der Veranstaltung teilzunehmen. Für mich ist es wichtig, dass die Events in der Stadt besucht werden.“ Zudem wurde laut Weiderbauer der Antrag von Stadtamtsdirektor Klaus Weinfurter aufs Tapet gebracht und dann in der Sitzung besprochen.

Dass ausgerechnet ein FP-Gemeinderat gegen den bei der FPÖ wenig beliebten Wolf wettert, wundert Weiderbauer nicht: „Es würde Gruber sicher auch nicht schaden, wenn er sich den Vortrag anschaut.“ Nachsatz: „Ich habe Herrn Gruber bisher ohnedies noch nie in der Tischlerei gesehen.“