Einbrecher von Opfer gestört. Hauseigentümer kehrte nach Hause und dürfte damit die Täter verscheucht haben.

Von Markus Glück. Erstellt am 17. November 2020 (08:09)
Symbolbild
Sutterstock.com, Christian Delbert

Es war ein klassischer Dämmerungseinbruch der sich in der Bezirkshauptstadt Melk ereignete. Derzeit unbekannt Täter verschafften sich durch mehrere Versuche Zutritt über ein ebenerdiges Fenster eines Einfamilienhauses. Über das zerbrochene Fenster gelangten die Täter ins Schlafzimmer der Eigentümer, wo die Suche nach Wertgegenständen, wie Schmuck, begann. Danach dürften die Täter vom heimkehrenden Opfer gestört worden sein, denn es wurde nur das Schlafzimmer intensiv durchsucht. Den Tätern gelang die Flucht über die Terassentür. Laut Polizei kam es zu keinem Kontakt zwischen Tätern und Opfer. Die Ermittlungen laufen.