Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn. Am Montag, den 19. November wurde die Freiwillige Feuerwehr Melk gegen 10:30 Uhr auf die Westautobahn Fahrtrichtung Wien zu einer Menschenrettung alarmiert.

Erstellt am 19. November 2018 (11:43)

Aus unbekannten Grund kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem LKW und einem PKW. Der PKW Lenker fuhr dabei über eine Wiese durch den Autobahnzubringer Melk und anschließend über eine Böschung ehe er im angrenzenden Feld stehen blieb. Der Lenker wurde aber glücklicherweise nicht eingeklemmt und blieb unverletzt.

Durch den städtischen Bauhof von Melk wurde ein Unimog angefordert, der den schwer beschädigten PKW über das Feld zu einer Straße zog und von den Melker Florianis verbracht wurde. Der LKW konnte seine Fahrt fortsetzen.