Metalband startet zum Music Award. „Cannonball Ride“ ist für den „Amadeus Austrian Music Award 2016“ nominiert.

Von Anna Faltner. Erstellt am 12. Februar 2016 (05:03)
NOEN, Shervin Rafsandjani
Starten mit Motivation ins Rennen um den „Amadeus Austrian Music Award“: Markus Haspel (v. l.), Michael Breitwieser, Manager Manuel Langthaler, Florian Breitwieser, Gernot Roithner und Siegfried Kröpfel.

Gemeinsam mit Manager Manuel Langthaler aus Persenbeug machte die Metalband „Cannonball Ride“ aus Ungenach (Oberösterreich) dieses Jahr einen großen Sprung nach oben.

Die Nominierung für den „Amadeus Austrian Music Award 2016“ im Bereich „Hard&Heavy“ krönt den Erfolg der Band. „Umsonst wird man da nicht eingeladen“, freut sich Langthaler. Bis 25. Februar kann noch gevotet werden. „Unsere Chancen stehen gut, um den Preis nach Persenbeug und Ungenach heimholen zu können.“