„Mosote“ nominiert. Marbacher Künstlerin Monika Sonnleitner-Temper ist für den renommierten Kunstpreis „Palm Award“ nominiert.

Von Karin Dorfner. Erstellt am 06. Juni 2014 (07:01)
NOEN, Picasa

MARBACH / Die Künstlerin Monika Sonnleitner-Temper, die unter dem Künstlernamen „Mosote“ malt, hat Grund zur Freude, denn sie heimste eine Nominierung für den begehrten Kunstpreis „Palm Award“ der Art Domain Leipzig ein.

„Zu dem Wettbewerb wurde ich auf der internationalen Kunstmesse ,Art Innsbruck‘, wo ich heuer ausgestellt hatte, eingeladen. Daraufhin habe ich mich beworben und wurde schließlich unter Tausenden Bewerbern ausgewählt und nominiert“, erzählt die Künstlerin.

„Natürlich wäre ein Sieg die Krönung“

Bereits eine Nominierung ist sehr schwer zu bekommen – nun heißt es warten, bis zur Vergabe des begehrten Preises im Dezember. „Natürlich wäre ein Sieg die Krönung“, so Sonnleitner-Temper, die ebenfalls Mitorganisatorin und Vorstandsmitglied des „Atelier an der Donau“ in Pöchlarn ist. Momentan bereitet die Künstlerin eine große Ausstellung zum Thema „schau genau“ vor. Mit ihren Bildern will Sonnleitner-Temper die Menschen aufrütteln, um genau auf Geschehen vor der Haustüre zu achten und positive Veränderungen zu bewirken. Die Vernissage findet am 27. Juni um 19 Uhr im OK-Haus Pöchlarn statt.

Mit ihren ausdrucksstarken Bildern möchte die Künstlerin die Menschen „aufrütteln“. Die nächste Ausstellung „schau genau“ findet ab 27. Juni im