Kultur unter freiem Himmel in der Tischlerei Melk. Herbstprogramm der Tischlerei findet in der Wachauarena und im Stammhaus statt.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 01. August 2021 (07:30)
Tischlerei Melk
Tischlerei Melk

Gekommen, um zu bleiben: Ende Mai startete die Tischlerei Kulturwerkstatt verspätet in die Frühjahrssaison – und zwar in der luftigen Atmosphäre der Wachauarena. Das Programm unter freiem Himmel mit dem klingenden Titel „Tischlerei goes Wachauarena“ kam so gut an, dass die Verantwortlichen nun die Fortsetzung der Eventserie verkündeten.Sechs Abende voller Kabarett und Live-Musik im September warten auf das Publikum (Programm siehe Infobox unten).

Das war aber noch lange nicht alles, was die Tischlerei im Herbst bietet. Nach dem Outdoor-Programm öffnet sich – nach langer Corona-Pause – die rote Tür der Tischlerei wieder. Den Anfang macht das Æquinox Jazz Festival, es folgen Konzerte von Garish oder Katharina Strasser sowie Kabarettabende mit Josef Hader, Florian Klenk und Florian Scheuba.  Auch Workshops sowie Veranstaltungen für Kinder stehen auf dem Programm. Mit dieser Aussicht auf den Kultur-Herbst in Melk verabschiedet sich der langjährige Kurator Matthias Dallinger.

„Nach über 13 Jahren in der Tischlerei, die ich mit aufbauen und mitgestalten konnte, ist es an der Zeit, mich neuen Herausforderungen zu widmen. Es war eine prägende und lässige Zeit mit tollen Abenden, einer schönen Zusammenarbeit und vielem, was wir quasi für Melk erfunden und entwickelt haben.“