Nightrace: Premiere bei Flutlicht. 71 Starter fanden bei den Meisterschaften der Naturfreunde Persenbeug zum Saisonabschluss am Jauerling tolle Bedingungen vor.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. Februar 2020 (15:27)

Aufgrund der warmen Temperaturen und der Witterungsverhältnisse hatten es viele nicht mehr für möglich gehalten. Aber allen Wetterkapriolen zum Trotz konnten die Naturfreunde Persenbeug-Gottsdorf am Samstag ihr erstes Saturday Nightrace am Jauerling austragen. Dafür wurde am vorletzten Betriebstag am Jauerling die Strecke am Abend für den Publikumsskilauf gesperrt. Und das hatte sich gelohnt. Bei sehr guten Pistenbedingungen ging das Rennen mit 71 Startern verletzungsfrei über die Bühne.

Stefan Schadenhofer wurde Gemeindeskimeister 2020 von Persenbeug-G. und Hofamt Priel.
Philipp Stadler

Im erstmals durchgeführten Modus wurden zwei Riesentorlauf-Durchgänge gefahren. Die Gesamtzeit wurde sowohl für die jeweiligen Klassen, als auch für die Naturfreunde- und Gemeindeskimeister gewertet. Eine Klasse für sich war einmal mehr er ehemalige Weltcup-Starter Manuel Brunner, der die Naturfreunde-Wertung mit der Tagesbestzeit für sich entscheiden konnte. Stefan Schadenhofer holte sich den Titel des Gemeindeskimeisters. Bei beiden Wertungen Zweiter wurde Walter Fahrnberger. Michael Pöcksteiner belegte jeweils Rang drei.

Brunners Lebensgefährtin Stefanie Riess gewann sowohl die Naturfreunde-Wertung (vor ihrer Mutter Sonja Holzer und Petra Enengel) als auch die Gemeindeskimeisterschaften. Dabei holte sich die ehemalige Präsidentin des NÖ Skiverbandes Herta Mikesch Platz zwei vor Sonja Holzer.

Alle Ergebnisse gibt es hier zum Download!

Nightrace_2020_Ergebnisliste Gemeinde.pdf (pdf)

Nightrace_2020_Ergebnisliste Naturfreunde.pdf (pdf)

Nightrace_2020_Ergebnisliste.pdf (pdf)