Duo knackte Opferstock in Kirche. Als mutmaßliche Opferstock-Knacker sind am Mittwoch zwei Männer aus Linz in ihrer Heimatstadt ausgeforscht worden.

Erstellt am 30. Juni 2016 (10:35)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Für die Täter klickten am Montagabend die Handschellen - Auf Grund der zurückgelassenen Spuren konnten sie überführt werden. Foto: Symbolfoto/Wodicka
www.BilderBox.com

Ihnen wird zur Last gelegt, am Vormittag in der Pfarrkirche in Neumarkt an der Ybbs zugeschlagen zu haben, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ. Das nicht geständige Duo (23 und 42) wurde der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

Laut Polizei hatten die Oberösterreicher Bargeld gestohlen. Der von ihnen angerichtete Gesamtschaden wurde mit etwa 600 Euro beziffert. Zeugen hatten die Verdächtigen vor bzw. in der Kirche in Neumarkt beobachtet und Anzeige erstattet.