Musikverein Raxendorf: Der Taktstock liegt erstmals in Frauenhand

Erstellt am 18. Januar 2022 | 10:31
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8267646_mel03_musikverein_versammlung_raxendorf.jpg
Der neu gewählte Vorstand des Musikvereins Raxendorf: Franz Fertl, Julia Stadler und Manfred Auferbauer (vorne, von links); Iris Haberl, Mathias Lang, Andreas Raidl, Michael Proidl und Hannes Raidl (hinten, von links).
Foto: Musikverein
Die Leitung des Musikvereins Raxendorf liegt erstmals in weiblicher Hand. Julia Stadler übernimmt die Agenden.
Werbung

Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung mit 35 anwesenden Mitgliedern wurde der Vereinsvorstand neu gewählt. Dazu kam es, vor allem an der Spitze, zu einigen personellen Veränderungen. Der bisherige Obmann Siegfried Blauensteiner und sein Vize Herbert Stadler stellten sich nicht mehr der Wiederwahl.

Siegfried Blauensteiner im Rückblick: „Ich darf auf zehn erfolgreiche Jahre als Obmann mit Höhen und Tiefen zurückblicken, wobei leider in Zeiten wie diesen die positiven Erlebnisse sehr selten wurden. Durch meine Funktion auch als Stabführer konnte ich die Musiker immer wieder zu erfolgreichen Marschwertungen in der höchsten Stufe motivieren.“

Er blickt aber gerne auf die vielen Veranstaltungen und Tätigkeiten zurück, die der Musikverein durchführte. Mit guten Ideen wurde die Aus- und Weiterbildung forciert, die ein Garant für die Leistungen dieses weit über die Grenzen der engeren Heimat hinaus beliebten und geschätzten Klangkörpers wurde. Einen großen Wunsch stellte der scheidende Obmann bei der Übergabe in den Raum: „Hoffentlich können wir unser Hobby – die Blasmusik – bald wieder ausüben und so wiederum für die Bevölkerung einen musikalischen Beitrag leisten.“

Für die neue 34-jährige Obfrau Julia Stadler aus Afterbach „ist es eine Ehre, diesen Traditionsverein zu leiten. Der Zusammenhalt im Verein und die Jugendarbeit werden mir in meiner Arbeit ein großes Anliegen sein. Zudem möchte ich mich einsetzen, dass die Blasmusik und der Musikverein weiterhin ein wichtiges Kulturgut in der Gemeinde bleiben.“

Julia Stadler ist seit 15 Jahren Mitglied des Musikvereins. Begonnen hat sie als Marketenderin, die bei den vielen Ausrückungen den Gästen und Zuhörern aus ihrem Fass Schnaps kredenzte. Heute ist die engagierte Obfrau im Aktivstand als Hornistin zu finden. Ihr zur Seite stehen teils neue oder altbewährte Funktionäre mit den beiden Stellvertretern Franz Fertl und Manfred Auferbauer an der Spitze.

Werbung