Sommerkino an der Donaulände in Persenbeug

Erstellt am 05. August 2022 | 16:00
Lesezeit: 2 Min
Zahlreiche Besucher ließen sich, trotz Wind, die Freiluftvorführung nicht entgehen.
Werbung

Vergangenen Samstag fand das Sommerkino an der Donaulände in der Marktgemeinde Persenbeug-Gottsdorf statt. Bürgermeister Gerhard Leeb begrüßte die etwa 200 Gäste zum ersten Freiluftkino.

Gestartet wurde um 17 Uhr mit dem Kinderprogramm „Peterchens Mondfahrt“. Zahlreiche Familien und Jugendlichen machten es sich auf der Wiese neben dem Spielplatz mit ihren Picknickdecken oder mitgebrachten Sesseln bequem.

Die OrganisatorInnen versorgten die Kinobesucher mit Getränken und Popcorn.

Um 19:30 Uhr war es dann so weit -  der Dokumentarfilm „Endphase“ des Persenbeuger Filmemachers Hans Hochstöger wurde zum ersten Mal in der Gemeinde vorgeführt. Hans Hochstöger konnte leider nicht persönlich anwesend sein, begrüßte das Publikum jedoch via Videobotschaft aus dem Ausland.

Organisatorin und Gemeinderätin Tamara Leeb zeigte sich erfreut über die Veranstaltung: „Alles in allem ein gelungener Filmeabend an unserer schönen Donaulände“.

Werbung