Aufregung über Parken bei Melker Schule. Bürgermeisterbrief sorgt für Verstimmung bei Lehrkräften von Mittelschule.

Von Markus Glück. Erstellt am 10. Juni 2021 (07:44)
Ein Foto vom Innenhof des Schulzentrums verdeutlicht die vom Stadtchef kritisierte Situation.
privat, privat

Mit einem Schreiben an Mittelschuldirektor Manfred Neureiter sorgte ÖVP-Bürgermeister Patrick Strobl für Verstimmung in der Lehrerschaft. Im Schreiben merkte Strobl an, dass es aus feuerpolizeilichen und rettungstechnischen Gründen verboten ist, die Flächen im Innenhof des Schulzentrums als öffentliche Stellplätze zu nutzen. Strobl betonte dabei auch, dass vom Lehrpersonal öffentliche Stellplätze im Umkreis der Schule genutzt werden sollen.

Angesprochen auf den Brief bestätigt Strobl das Schreiben und erklärt, dass die Zufahrt von Einsatzkräften stets gewährleistet sein muss. „Im Innenhof haben zuletzt bis zu sechs Autos geparkt. Im Umfeld der Schule finden sich genügend, auch kostenlose, Parkflächen“, ersucht der Stadtchef in der Diskussion um Verständnis, dass es bei hunderten Schüler unbedingt notwendig sei, die vorhandenen Fluchtwege auch freizuhalten.