Umgeher nimmt Hut: Vize gesucht. Andreas Umgeher nimmt aus beruflichen Gründen den Hut und verlässt damit nach 16 Jahren die Gemeindepolitik in Persenbeug-Gottsdorf. Er verrät der NÖN bereits, wer ihm nachfolgen könnte.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 08. September 2021 (06:01)
umgeher_leeb
Links: Umgeher legt die Fraktionsführung sowie das Vize-Amt zurück. Rechts: Gerhard Leeb ist seit Februar 2021 Bürgermeister. Jetzt ist er (kurzfristig) vizelos.
privat

Vor knapp einem halben Jahr war der Bürgermeistersessel leer – und nun gilt es, einen neuen Vizebürgermeister zu finden. Nachdem Manfred Mitmasser (SPÖ) das Amt des Ortschefs Anfang Jänner zurücklegte, rückte der bisherige Vize Gerhard Leeb in die erste Reihe; und Andreas Umgeher in die zweite. Wenige Monate später nimmt Umgeher jetzt seinen Hut.

NÖN-Informationen zufolge tut er dies aufgrund einer beruflichen Veränderung. „Stimmt zu hundert Prozent“, bestätigt der Gottsdorfer. „Ich habe zuvor die Impfstraße im St. Pöltner Veranstaltungszentrum (Anmerkung: VAZ) geleitet. Die ist seit Mitte August geschlossen, jetzt werden dort PCR-Tests ausgewertet. Und ich bin dort seit September als Operation Manager beschäftigt“, erläutert er. Seine neue Tätigkeit könne er nicht mit der Gemeindearbeit vereinbaren: „Bevor es heißt, dass ich nie da bin, gehe ich. Mir ist leid drum, aber es geht sich einfach nicht aus.“ Mit Umgeher verlässt ein langjähriger SPÖ-Politiker die Gemeindebühne.

2005 belegte der Gottsdorfer erstmals das SPÖ-Mandat im Gemeinderat, jahrelang war er Bezirkssekretär der SPÖ in den Bezirken Melk und Scheibbs. 2017 wurde Umgeher zum Mostviertel-Regionalgeschäftsführer, zweieinhalb Jahre später Mitarbeiter bei SPÖ-Bezirkschef und EU-Abgeordneten Günter Sidl. Neben dem Amt als Vizebürgermeister legt er nun auch die Fraktionsführung der SPÖ Persenbeug-Gottsdorf zurück (Mandatsverteilung: SPÖ zwölf, Bürgerliste fünf, ÖVP vier).

Angesprochen auf seine Nachfolge betont Umgeher, dass er sich einige Personen konkret vorstellen könne: „Erich Hofer, Wolfgang Moser und Monika Hebenstreit, um nur drei Namen zu nennen.“ Diese Woche hat bereits – nach Redaktionsschluss – die erste Sitzung betreffend der Nachfolge stattgefunden, wie SPÖ-Ortschef Gerhard Leeb informiert. „Ich muss die Entscheidung von Andreas schweren Herzens zur Kenntnis nehmen“, kommentiert er den Rücktritt Umgehers.