Gehweg entlang der Manker Straße entsteht

Lang ersehnte Maßnahme für Fußgänger in Pöchlarn: Arbeiten für Verbindung zwischen Center und Bahnhof wird gearbeitet.

Denise Schweiger
Denise Schweiger Erstellt am 16. September 2021 | 03:54

Entlang der Manker Straße ist in den vergangenen Jahren viel passiert. Die Lebensfreude-Apotheke hat eröffnet, im selben Gebäude siedelten sich das Café Mistlbacher sowie ein Fußpflegesalon an. Auch Wohneinheiten finden sich in dem Center am südwestlichen Rand der Nibelungenstadt, vis-a-vis befindet sich der Bahnhof sowie die Park&Ride-Anlage.

Was – bis jetzt – aber immer gefehlt hat: ein Gehweg. Das soll sich in den nächsten Wochen ändern, wie ÖVP-Stadtchef Franz Heisler informiert: Dieser Tage wurde mit der Errichtung einer fußläufigen sowie barrierefreien Verbindung gestartet.

Radweg lässt sich vor Ort nicht umsetzen

„Für die Errichtung des Gehwegs wird der Steinwurf entlang der Manker Straße, also entlang der Lärmschutzwand, abgetragen, anschließend wird betoniert“, informiert Bürgermeister Franz Heisler auf NÖN-Anfrage. Die Pöchlarner Firma Hoge Bau und die Straßenmeisterei Melk wurden mit den Arbeiten beauftragt.

„Wir freuen uns auf eine baldige Fertigstellung“, sagt Heisler. Nachgefragt, ob denn auch gleich ein Radweg im Zuge der errichtet wird, verneint er – denn die Gegebenheiten lassen dies nicht zu: „Die rechtlich festgelegte Breite eines Radweges lässt sich in dieser Straße nicht umsetzen.“