Schmankerlmarkt wird neu organisiert. Nach dem Wegfall einiger Standbetreiber will sich der Schmankerlmarkt in Pöchlarn nun neu aufstellen und durchstarten.

Von Leopold Rank und Claudia Christ. Erstellt am 01. August 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Seit 2014 findet der Schmankerlmarkt am Kirchenplatz in Pöchlarn jeden Donnerstag statt. Nun sollen zusätzliche Aussteller für eine neue Belebung sorgen.
Rank

Seit drei Jahren findet der Schmankerlmarkt unter dem Motto „Wir treffen uns am Schmankerlmarkt“ mit regionalen Köstlichkeiten jeden Donnerstag am Kirchenplatz statt.

In den heißen Sommermonaten und der Urlaubszeit kämpfen die Marktbetreiber vom Stadtmarketing mit fehlenden Anbietern und auch Besuchern. „Wir haben sogar überlegt, eine Sommerpause einzulegen, haben uns aber am Donnerstag dagegen entschieden“, so Stadtmarketing-Obfrau Herta Potapow-Kittenberger.

Neben dem Gemüsehändler verschwand auch Konditorin Barbara Braun mit ihren Mehlspeisen vom Markt. Sie eröffnete ihr eigenes Geschäft in der Melker Fußgängerzone (die NÖN berichtete).

Um wieder Schwung in das Markttreiben zu bringen, versuchen die Verantwortlichen, neue Betreiber mit ins Boot zu holen.

Neben Fischspezialitäten eines Neumarkter Anbieters soll es künftig auch wieder fix ein breites Gemüseangebot geben. „Mit einigen Betreibern verhandeln wir noch, auch neue Interessenten sind jederzeit herzlich willkommen“, informiert die Stadtmarketing-Obfrau.