Viel Transparenz in der "Großküche der Tiere". Garant Tiernahrung in Pöchlarn feierte zwei große Jubiläen und die Eröffnung des neuen Firmengebäudes.

Von Walter Fahrnberger. Erstellt am 16. September 2014 (13:38)
NOEN, Gregor Semrad

Mit einem großen Fest wurde in der Vorwoche das neue Firmengebäude „Garant.Haus“ der Garant Tiernahrung GmbH in Pöchlarn eröffnet. Das 5 Millionen teure Bauwerk ist als Kommunikationszentrum gedacht und ist in einen Schulungsbereich bzw. Büro- und Laborbereich aufgeteilt. Letzterer hat einen besonderen Stellenwert, weil vor Ort vom Rohstoff bis zum Fertigfutter akribische Kontrollen durchgeführt werden.

Architekturbüro "propeller z, Architektur" konnte sich durchsetzen

Das Bauwerk wurde in einer längeren Planungsphase von der Geschäftsführung mitgestaltet. Letztlich wurde auch ein Architektenwettbewerb durchgeführt, bei dem Philipp Tschofen sich mit dem Team von „propeller z, Architektur“ durchgesetzt hat.

„Wir wollen ein offenes Haus sein. Man kann in unsere Großküche für die Tiere in die Töpfe schauen und somit die Transparenz und Nachhaltigkeit umgesetzt sehen“, bringt es Geschäftsführer Christoph Henöckl auf den Punkt.

Ehrengästen feierten Neueröffnung mit

Gemeinsam mit zahlreichen Ehrengästen – an der Spitze Landeshauptmann Erwin Pröll, Abt Petrus Pilsinger vom Stift Seitenstetten, Vizepräsidentin der NÖ Landwirtschaftskammer Theresia Meier, Bauernbunddirektorin Klaudia Tanner uvm. – hatte das Garant-Team mehrere Gründe zum Feiern. Neben der Neuereröffnung der Firmenzentrale – diese wurde besonders künstlerisch inszeniert – wurde am Ursprungsort des Unternehmens auch auf die 60-jährige Mischfuttertradition zurückgeblickt. Außerdem feierte der Tiernahrungserzeuger das 25-jährige Jubiläum der Marke Garant. „Von Beginn an sind wir Vorreiter auf dem Gebiet der Mischfutterentwicklung und tragen aufgrund unserer Marktstellung höchste Verantwortung für Mensch und Tier“, betonte Christoph Henöckl.

Aushängeschild für das Land NÖ in Sachen Tradition und Innovationskraft 

Landeshauptmann Erwin Pröll zeigte sich bei der offiziellen Eröffnung begeistert vom neuen Kompetenzzentrum der landwirtschaftlichen Veredelung: „Ich bin stolz auf dieses niederösterreichische Unternehmen, das in Verbindung von Tradition und Innovationskraft ein großartiges Aushängeschild für das Land Niederösterreich, für Österreich, vor allem aber auch für unsere Bauern ist.“

Neben der historischen Bedeutung weist RWA-Generaldirektor und Eigentümervertreter der Garant Reinhard Wolf auch auf die Wichtigkeit des Standortes hin: „In Pöchlarn wurde mit der Gründung der ersten Lagerhaus Genossenschaft im Jahr 1898 der Grundstein als Nahversorger und regionaler Wirtschaftspartner im ländlichen Raum gelegt. Mit der getätigten Investition bei Garant setzen wir ein weiteres Bekenntnis zum agrarischen Produktionsstandort Österreich.“ Die RWA zählt zu den größten Investoren in Niederösterreich.