Verdacht auf illegalen Pferdehandel im Bezirk Melk. Pferdehalter sind in heller Aufruhr: Eine Frau aus dem Bezirk Melk lässt sich, laut Aussagen von Tierbesitzern, Pferde mit Schutzvertrag schenken und verkauft sie dann teurer weiter. Laut eines Facebook-Postings sucht sie, unter mehreren Namen, nach Tieren.

Von Tanja Horaczek-Gasnarek. Erstellt am 02. Oktober 2019 (10:22)
Shutterstock.com, Callipso
Symbolbild

Die Polizei war bei der Verdächtigen im Stall, um sich über die Situation ein Bild zu machen. "Wir sind mitten in den Erhebungen. Was genau an der Sache dran ist, wird sich noch zeigen", so ein Polizist.

Die Pferde-Community auf Facebook warnt jedoch: "Wer sein Pferd sucht oder mit dieser Dame Kontakt hatte, sollte rasch zur Polizei - sonst ist das Pferd weg."

Weitere Informationen und der aktuelle Stand der Ermittlungen sind in der nächsten NÖN Printausgabe zu lesen!