Ruhezeiten missachtendes Lkw-Lenker-Duo in Loosdorf gestoppt

Erstellt am 27. Mai 2022 | 13:35
Lesezeit: 2 Min
Polizei Symbolbild
Symbolbild
Foto: APA
In Loosdorf (Bezirk Melk) ist ein Ruhezeiten missachtendes Lkw-Lenker-Duo gestoppt worden.
Werbung
Anzeige

Die Männer im Alter von 27 und 44 Jahren hatten nach Polizeiangaben vom Freitag illegal eine dritte Fahrerkarte verwendet. Sie waren 49 Stunden und 26 Minuten ohne Abhaltung einer vollwertigen Ruhezeit unterwegs. Der Sattelzug, mit dem Autos von Deutschland nach Rumänien transportiert werden sollten, war zudem um acht Prozent überladen. Anzeigen sind die Folge.

Das Lkw-Gespann mit rumänischem Kennzeichen ging Beamten am Donnerstagvormittag auf der B1 ins Netz. Bei der Auswertung der Lenk- und Ruhezeiten wurde "eine schwerwiegende Manipulation" festgestellt, hieß es seitens der Landespolizeidirektion Niederösterreich. Die beiden rumänischen Staatsbürger hatten die dritte Fahrerkarte verwendet und anschließend auf der jeweils persönlich zugewiesenen Karte Ruhezeit manuell nachgetragen. Innerhalb von mehr als 49 Stunden sei lediglich eine ununterbrochene Pause von sechs Stunden und 49 Minuten eingehalten worden.

Die beiden Lenker gestanden die Verwendung der dritten Karte. Zuvor hatten sie diese noch vergeblich in einem Gebüsch versteckt. Die Beschuldigten werden der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt. Sicherheitsleistungen im niedrigen vierstelligen Eurobereich wurden eingehoben.

Post bekommen werden die beiden Lenker und das rumänische Beförderungsunternehmen auch von der Bezirkshauptmannschaft Melk. Angezeigt wurde der Behörde neben den Ruhezeitverletzungen und der Überladung u.a. ein Verstoß gegen das Feiertagsfahrverbot sowie acht kraftfahrrechtliche Verstöße aufgrund technischer Mängel an Lkw und Anhänger.

Werbung