Zahlreiche Betrugsanrufe in Melk verzeichnet

In Melk sind am Donnerstag zahlreiche Betrugsanrufe registriert worden. Vorwiegend ältere Frauen sollten nach Angaben der Exekutive vom Freitag zur Übergabe von Bargeld verleitet werden.

Erstellt am 15. Oktober 2021 | 09:21
Erpressung Handy Smartphone Anruf Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock.com, GlebSStock

Zur Anwendung kam der Polizeitrick: Die Kriminellen beteuerten, dass ein Familienmitglied der jeweils Angerufenen einen Unfall gehabt habe und nun mit der Bezahlung von 78.000 Euro eine Haftstrafe abgewendet werden könne.

Zumindest neun solcher Betrugsversuche seien am Donnerstag in Melk registriert worden. Zur Übergabe von Barem kam es nicht. In zwei Fällen gaben Frauen an, das Geld bereitzustellen, kontaktierten aber stattdessen die Polizei. Eine weitere Anzeige wurde von Bankmitarbeitern erstattet, nachdem eine 81-Jährige den von ihr geforderten Betrag von 78.000 Euro beheben hatte wollen.