Positiver Coronafall bei Melker Sommerspielen. Bei den Sommerspielen Melk gibt es den ersten Coronavirus-Fall. Kein Zusammenhang zwischen Covid-Fall und kollabierten Person.

Von Markus Glück. Erstellt am 30. Juli 2021 (15:23)
440_0008_8078003_mel19mel_wachauarena_c_danielamatejsche.jpg
Foto: Daniela Matejschek
Daniela Matejschek

Wie die Wachau Kultur Melk GmbH bekannt gibt, war bei der Vorstellung der Musikrevue "So What?!" am Dienstag, 27. Juli, eine Person im Publikum anwesend, die zwei Tage später auf das Coronavirus positiv getestet wurde. 

Nach eingehenden Erhebungen und einer Risikoeinschätzung basierend auf Immunstatus, Sitzplatzanordnung und dem Präventionskonzept der Sommerspiele Melk wurden von der Bezirkshauptmannschaft Melk die unmittelbar betroffenen Besucher bereits erhoben und kontaktiert. 

In keinem Zusammenhang zu dem Covid-Fall steht eine, ebenso bei dieser Vorstellung, kollabierte Person. Diese wurde nachweislich zweimal negativ getestet. 

Die Open-Air-Situation in der Wachauarena wirkt sich  laut Veranstalter risikomindernd auf die Infektionsgefahr aus. Dennoch werden die Besucher der betroffenen Vorstellung „So What?!“ aufgefordert, ihren Gesundheitszustand in den kommenden Tagen zu überwachen und beim Auftreten von Symptomen 1450 zu verständigen.

Alle weiteren Vorstellungen der Sommerspiele Melk können unter der Einhaltung der bestehenden Maßnahmen des Präventionskonzeptes abgehalten werden, eine Anpassung ist nach Abstimmung mit den Behörden zu diesem Zeitpunkt nicht erforderlich.