Neue Wohnhausanlage in St. Oswald errichtet

Erstellt am 24. Juni 2022 | 04:28
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8391956_mel25_sto_wohnbau.jpg
Bernhard Diesner, Zweiter Landtagspräsident Karl Moser (ÖVP), ÖVP-Bürgermeisterin Rosemarie Kloimüller, WVA-Vorstandsdirektor Manfred Damberger, Architekt Reinhard Litschauer und Pfarrer Fabian (von links).
Foto: Baumberger
Wohnhausanlage für zwölf Familien wurde in Windeseile in St. Oswald errichtet.
Werbung
Anzeige

Mit der Musikkapelle herzlich begrüßt wurden bei der Schlüsselübergabe der Reihenhausanlage in St. Oswald nicht nur die vielen Fest- und Ehrengäste, sondern auch die jungen Familien, die ihren Lebensmittelpunkt in St. Oswald gründen wollen.

WAV-Vorstandsdirektor Manfred Damberger betonte: „Durch die gute Zusammenarbeit mit Bürgermeisterin Rosemarie Kloimüller – angefangen bei der Bauplatzsuche, der Zustimmung der Grundeigentümer, der Grundstücksvereinigung, der Änderung des Flächenwidmungsplans, der Bauplanung, der Finanzierung sowie der Zustimmung des Landes NÖ und Errichtung der Reihenhäuser mit zwölf Wohnungen bis hin zur Bewerbung – ist dieses Projekt in St. Oswald nun das schnellste je bei der WAV realisierte Projekt!“

Es wurden 3,2 Millionen Euro investiert, in fünf Jahren können die Wohnungen in Eigentum umgewandelt werden – aktuell ist nur noch eine Wohnung frei. Dem Architekten Manfred Litschauer ist es mit kurzer, aber intensiver Planung gelungen, zwölf Wohnungen in die Landschaft einzufügen und Grünbereiche sowie Platz für Gemeinschaften zu schaffen.

Für ÖVP-Bürgermeisterin Rosemarie Kloimüller war es eine große Freude, dass „dieses Projekt in guter Zusammenarbeit mit so kompetenten Politikern und Fachleuten realisiert werden konnte“ – und meinte abschließend: „Ganz liabe Leut sind in die Reihenhäuser eingezogen!“

Werbung