Anzeige in Golling nach "Gefahr im Verzug". Gollinger wollte Bekannten helfen und trat dessen Wohnungstür ein. Es folgte eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Von Philipp Haunschmid. Erstellt am 22. Februar 2021 (20:55)
Symbolbild
Imagine Photographer/Shutterstock.com

"Gefahr im Verzug" ortete eine 36-Jährige aus Golling als sie zu einem Treffen mit einem 43-jährigen Bekannten erschien, dieser aber nicht die Wohnungstür öffnete. Nach dem die Gollingerin mehrmals an der Tür geklopft und geklingelt hatte, half auch ein Nachbar dabei, den Bekannten zum Türe öffnen zu bewegen.

Da der Mann vor einigen Jahren einen Herzinfarkt hatte, fürchtete die 36-Jährige abermals einen Notfall. Sie alarmierte die Rettungskräfte und trat die Tür ein. Der 43-Jährige war allerdings wohl auf und hatte im Schlafzimmer bereits geschlafen. Er ärgerte sich über die Sachbeschädigung, die allerdings laut Ermittlern keine war - das Eintreten der Wohnungstür erfolgte aufgrund eines "entschuldigenden Notstandes".