Ybbs im Visier der Reedereien. 2018 sollen erstmals 18 Kreuzfahrtschiffe an der Donaulände anlegen.

Von Markus Glück. Erstellt am 29. August 2017 (05:01)
Markus Glück
Der Schifffahrts-Tourismus auf der Donau boomt. Davon soll im kommenden

Das lange Werben um Schiffstouristen bei den Reedereien dürfte im kommenden Jahr endlich Früchte tragen. Wie die NÖN exklusiv erfuhr, werden 2018 erstmals 18 Kreuzfahrtschiffe auf der Donaulände anlegen.

Christ
Bereits im Jahr 2018 könnten die ersten 18 Kreuzfahrtschiffe in Ybbs anlegen. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren.

Für den Ybbser SP-Stadtchef Alois Schroll ein enormer Erfolg, auch deshalb, weil es nicht die einzigen Schiffe sein könnten: „Es ist spannend, wie viele Schifffahrtsgesellschaften nach Ybbs kommen wollen. Wir führen derzeit laufend Gespräche mit Reedereien und es gibt auch konkrete Verhandlungen.“

Die Rutsche für das derzeitige Interesse wurde bereits im Dezember des Vorjahres bei der Schifffahrtskonferenz in Nürnberg gelegt. Eine fixe Unterschrift unter den Verträgen gibt es für den Stadtchef aber erst dann, wenn gewährleistet ist, dass nicht nur die Schiffstouristen, sondern auch die Stadt Ybbs profitiert.

Welche touristischen Maßnahmen die Stadtgemeinde Ybbs setzt, die Schifffahrtstouristen in der Stadt zu halten sowie Stimmen aus der Stadtpolitik lest ihr in der aktuellen Melker NÖN sowie im ePaper.