Schürfung bei Melker Hafenspitz: Chance für Tourismus. Probebohrungen bei der Schiffsanlegestelle lassen nächsten Bauschritt erahnen. Nach monatelanger Verzögerung soll Projekt noch im März präsentiert werden.

Von Markus Glück. Erstellt am 05. März 2021 (05:14)
An mehreren Stellen im Bereich des Donauhafens wurden Probebohrungen durchgeführt. Mehrere Erdhaufen sind Zeugen der Arbeiten.
Glück

Noch im März will die Stadtgemeinde Melk und das Land Niederösterreich das Gesamtprojekt „Melker Hafenspitz“ vorstellen. Beim Land befindet man sich derzeit in der Detailplanung, noch in dieser Woche soll ein neuerlicher Termin mit den Stadtverantwortlichen stattfinden.

Indes verdichtet sich auch am Hafenspitz der Anschein, dass die nächste Bauetappe kurz bevor steht. In mehreren Bereichen wurden insgesamt 24 Probeschürfungen durchgeführt, um genauere Details über den Untergrund zu erhalten.

Nach dem Bau der neuen Parkflächen soll auch der „Schandfleck“ Agentie-Gebäude in neuem Licht erstrahlen.
Glück

Bisher ist im Rahmen der Neugestaltung der gesamten Kolomani-Au der Brücken-Neubau sowie die Neugestaltung des Bereiches rund um die Wachauarena erfolgt. Ende Oktober wurde mit der Verlegung des Campingplatzes begonnen. Dieser wird künftig auf Eigengrund der Pächterfamilie des Gasthauses „Zum Melker Fährhaus“ angesiedelt.

Auch dort sind die Arbeiten bereits weit fortgeschritten, geplant ist eine rechtzeitige Eröffnung zum Saisonstart der Campingsaison.

Die Probeschürfungen sind die notwendigen Vorarbeiten für die Schaffung von neuen Pkw-, Bus- und Radstellflächen auf dem jetztigen Gelände des Campingplatzes. Nach der Fertigstellung sind die Parkplätze, ähnlich wie bei der Schifffahrtsstation in Krems, kostenpflichtig. Eine eigene Schrankenanlage wird laut Gemeinderatsbeschluss ebenso installiert.

Mit dem Bau der neuen Parkflächen soll auch der Umbau des ehemaligen Agentie-Gebäudes durch die Ausflugsschiffbetreiber DDSG und Brandner Schifffahrt erfolgen. Langfristig soll dann die Ausflugsschifffahrt in den Bereich der Kreuzfahrtsschiffe übersiedeln.