Große Trauer um 20-Jährige im Bezirk Melk

Junge Frau verschwand bei Partynacht am Wochenende. Die Suchaktion fand ein trauriges Ende: Sie wurde tot aufgefunden.

Denise Schweiger
Denise Schweiger Erstellt am 20. September 2021 | 18:40
Kerzen Trauer Nachruf Symbolbild
Symbolbild
Foto: Romanovska Liudmyla, Shutterstock.com

Kurz nach Mitternacht wurde sie zum letzten Mal gesehen: Eine 20-Jährige aus dem Südlichen Waldviertel war am vergangenen Samstag mit Freunden in einem Lokal im „Ybbser Bermudadreieck“ unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen verließ sie die Gruppe. Als noch am nächsten Tag jede Spur von ihr fehlte, wurde eine Suchaktion gestartet. Auf Facebook wurde der Aufruf zahlreich geteilt: ein Foto der jungen Blondine mit der Bitte um Hinweise zu ihrem Aufenthalt. Doch die Suche fand nach wenigen Stunden ein trauriges Ende: Die 20-Jährige wurde in der Nähe des Ybbser Bahnhofes tot aufgefunden.

Intensive Ermittlungen zur Todesursache

Danach startete die Polizei umfangreiche Untersuchungen zur möglichen Todesursache der jungen Waldviertlerin. Gegenüber der NÖN dementiert die Landespolizeidirektion Niederösterreich Meldungen von Boulevardblättern betreffend eines „rätselhaften Todes“ der 20-Jährigen. In der Region machten zudem Gerüchte die Runde, dass K.-o.-Tropfen beim Tod der jungen Frau im Spiel waren. Diese Gerüchte dementiert die Polizei auf NÖN-Anfrage: „Unsere Beamten haben in diesem Fall intensiv ermittelt und das kann definitiv ausgeschlossen werden. Es deutet alles auf Suizid hin.“

Anzeige

Unter diesen Telefonnummern und Online-Websites bekommen Personen mit Suizidgedanken, Personen, die sich diesbezüglich Sorgen um andere machen und Personen, die ihnen nahestehende Menschen durch Suizid verloren haben, rund um die Uhr Hilfe und Unterstützung (Auszug):

  • Telefonseelsorge unter der Nummer 142
  • Telefon-, E-Mail- und Chat-Beratung für Menschen in schwierigen Lebenssituationen: im Internet unter telefonseelsorge.at.
  • Psychosoziale Beratung für Menschen in schwierigen Lebenssituationen: noe.gv.at.