Aggstein: Taverne hat neue Pächter. Sie kennen sich in der Mittelalterszene gut aus: Frank und Gabi Eglit kochen frisch auf.

Von Tanja Horaczek-Gasnarek. Erstellt am 14. Mai 2020 (03:46)
Frank und Gabi Eglit sind die neuen Tavernenpächter auf der Ruine Aggstein.
Taterman

Ein Traum ist für Eventmanagerin Christine Jäger in Erfüllung gegangen. „Ich wollte schon immer Pächter in der Taverne, die sich in der Mittelalterszene gut auskennen und das Flair unter den Gästen verbreiten“, freut sich Jäger.

Mit Frank und Gabi Eglit hat sie einen Glücksgriff gemacht. Beide sind schon seit Jahren als Standler auf der Burg und kennen sich gut aus. Jetzt haben sie die Taverne übernommen und wollen mit frisch gekochtem Essen bei den Besuchern punkten.

„Wir werden auch länger am Abend offen haben, vor allem am Sonntag. Denn wir haben mitbekommen, dass es nach Veranstaltungen auf der Burg schwer war, ein Lokal zu finden“, erklären die Neo-Pächter. Unter den coronabedingten Auflagen starten die zwei ab 15. Mai im Mittelalter-Look in die Saison. Der gelernte Bäcker wird auch sein Brot traditionell selbst backen.