Traditionswirtshaus Aggsteinerhof schließt

Nach 14 Jahren schließt Ehepaar Kloihofer beliebtes Gasthaus in Schönbühel-Aggsbach. Neuer Pächter kurz vor Unterschrift.

Ewald Fohringer Erstellt am 13. Oktober 2021 | 06:13
440_0008_8203981_mel41_schoenbue_a.jpg
Rudolf und Johanna Kloihofer vor dem Aggsteinerhof, wo sich die Türen bald schließen werden.
Foto: Ewald Fohringer

Am 31. Oktober schließen sich im Aggsteinerhof die Pforten. Die Pächterin des im Besitz des Schlossgutes Schönbühel Aggstein befindlichen Traditionsgasthofes verabschiedet sich in den Ruhestand.

„Wir möchten uns bei allen unseren Gästen für die Treue bedanken und wünschen weiterhin schöne Erlebnisse im Aggsteinerhof unter anderen Pächtern“, berichtet Johanna Kloihofer. Eröffnet hatte das Ehepaar den Hof am 1. April 2007, nachdem sie die Renovierungsarbeiten, nach jahrelangem Leerstand, beendet hatten. Laut den Besitzern werden gerade Verhandlungen mit neuen Pächtern geführt und bald zum Abschluss gebracht. Man sei guter Dinge, den Traditionsgasthof schnell wieder eröffnen zu können.

„Wir wollten eigentlich erst in einem Jahr schließen, aber leider konnten wir keine Mitarbeiter finden, die sich für die Arbeit noch begeistern konnten“, blickt die Wirtin etwas wehmütig zurück und freut sich aber, dass es für die Zukunft des Hofes gut ausschaut, einen neuen Pächter zu finden.