APPetit-Schulstunde an der Fachschule Sooß

Erstellt am 28. November 2018 | 13:16
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die APPetit Schulstunde.JPG
Foto – Personen von v.l.n.r. Angelika Schweiger, Lena Karner, Julia Laskaj, Daniel Feik, Sarah Kovac
Foto: Usercontent, Fotocopyright: LFS Sooß;. Foto frei zum Abdruck
Das interaktive Klassenzimmer im ersten Jahrgang
Werbung

Täglich landen in NÖ 90 Tonnen genießbare Lebensmittel im Restmüll. Das entspricht bis zu 300 Euro pro Jahr und Haushalt. Erhebungen zeigen, dass besonders 16 – 29-Jährige Lebensmittel wegwerfen. Die NÖ Umweltverbände haben deshalb die APPetit Schulstunde, eine Initiative für Jugendliche ins Leben gerufen, die 2018 beim bundesweit renommierten Abfallwirtschaftspreis „Phönix“ mit dem 3. Platz ausgezeichnet wurde.

Alltagsfragen: Klassenquiz liefert Antworten

Wie können bei einem Buffet Reste vermieden werden, wie wird Hartkäse richtig gelagert und wo ist es im Kühlschrank am kältesten? Diese und ähnliche Fragen stellen sich die Jugendlichen und können in der „APPetit“- Schulstunde interaktiv beantwortet werden. Aufgebaut ist die Schulstunde wie die allseits bekannten „Casting-Shows“ aus dem TV. Zu Beginn der Schulstunde werden Infos zu Lebensmittelabfällen vorgestellt und mit kniffligen Rateelementen die Schülerinnen aktiv miteinbezogen, informiert die zuständige Lehrkraft Renate Biber.

Eigene Web-APP: Für Schule und Freizeit

Der Komponist, Choreograph, Autor und Schauspieler Daniel Feik erklärt den Jugendlichen die Inhalte. Im zweiten Teil spielen die Schülerinnen ein Quiz zu den Themen Lebensmittel, Abfallvermeidung auf einer eigens entwickelten APP. Die Jugendlichen können dieses Quiz auf www.appetit.cc –auf dem Smartphone, Tablet oder PC verfügbar – auch in der Freizeit um die Wette nutzen. Die besten Spieler/innen samt ihren Klassen werden deshalb zu einer Finalveranstaltung eingeladen und spielen dort um den APPetizer des Jahres mit tollen Preisen.

 

- Artikel von wiederm

Werbung