Sieben-Tages-Inzidenz im Bezirk Melk klettert auf 534,6. Der Bezirk ist am Ostersonntag abermals der traurige Spritzenreiter im niederösterreichweiten Inzidenz-Ranking. Damit liegt die Inzidenzzahl im Bezirk zum dritten Tag in Folge über der kritischen Marke von 400 pro 100.000 Einwohner.

Von Denise Schweiger. Update am 04. April 2021 (17:46)
Symbolbild
Savanevich Viktar, Shutterstock.com

Schon wieder "Erster": Mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von 479,6 pro 100.000 Einwohner wies der Bezirk Melk gestern (Samstag) im Niederösterreich-Vergleich den höchsten Wert im gesamten Bundesland auf. Und auch heute, am Ostersonntag, vertreidigt der Bezirk seinen Platz an der traurigen Spitze - und liegt mittlerweile weit über der kritischen Marke von 400. Laut dem Dashboard der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) kletterte die Sieben-Tages-Inzidenz aktuell auf 534,6. Damit überstreigt der Bezirk Melk zum dritten Tag in Folge die "400er"-Marke.