Erstellt am 15. Januar 2017, 05:00

von Markus Glück

Hauptplatz: Wohnbau startet zu Ostern. 25 neue Wohnungen entstehen im Zentrum. Neue Zufahrtsstraße zu Lagerhaus bringt Entlastung von Schwerverkehr.

Beim Neujahrsempfang in St. Leonhard: Johann Vonwald, Katharina Babinger, Bürgermeister Hans-Jürgen Resel, Christina Meister, Franz Dorn, Gerhard Bauer, Gerhard Flossmann, Alice Grabenwarter, Franz Reichly, Sophie Handl und Vizebürgermeisterin Maria Gruber.  |  Gemeinde

Zum traditionellen Neujahrsempfang lud VP-Bürgermeister Hans-Jürgen Resel ins St. Leonharder Volkshaus. In seinen Begrüßungsworten hob er dabei vor allem die Arbeit der vielen Organisationen und Vereine hervor, die mit einer Vielzahl an Aktivitäten und Veranstaltungen das Dorfleben bereichern.

Neben einem Rückblick auf das abgelaufene Jahr und seine Projekte, stellte das St. Leonharder Gemeindeoberhaupt im vollen Saal auch die zukünftigen Vorhaben der Gemeinde vor. Zur Entlastung des Schwerverkehrs entsteht beim Lagerhausareal eine etwa 150 Meter lange Zufahrtsstraße.

„Momentan fährt der Schwerverkehr über den Ort zum Lagerhaus“, erklärt Resel. Den Bau der Straße machte das Lagerhaus möglich: Die Verantwortlichen kauften hinter dem Feuerwehrhaus ein Teilstück der Krumpe und stellten es der Gemeinde zur Verfügung.

Neben der Hauptplatz-Gestaltung war auch der Wohnbau Thema. Die Wohnbaugesellschaft Gedesag wird um rund 5,5 Millionen Euro am ehemaligen Areal des Gasthauses Gruber Genossenschaftswohnungen zwischen 50 und 90 m2 errichten. Die Abbrucharbeiten haben bereits begonnen, der Baustart erfolgt rund um Ostern. „Die Nachfrage nach den 25 Wohnungen ist bereits jetzt groß“, freut sich Resel.