Tierärztin appelliert für Kaninchen-Impfung. Die Krummußbaumer Tierärztin Andrea Mergl appelliert an Kaninchenhalter.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 21. Oktober 2020 (10:25)
Tierärztin Andrea Mergl
Paul Plutsch

„Da im Moment vermehrt Fälle von Myxomatose bei uns in der Umgebung aufgetreten sind, wird es wieder Zeit an die Impfung zu denken“, so Mergl. In Österreich können sich Kaninchen mit zwei gefährlichen Viruserkrankungen – Myxomatose („Kaninchenpest“) oder RHD („Chinaseuche“) – infizieren.

Für beide Erkrankungen gibt es keine geeignete Therapie, meist enden sie mit dem Tod. „Als Prophylaxe ist es möglich, Ihre Kaninchen impfen zu lassen“, betont die Tierärztin.