Top-Events im Bezirk Melk.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 13. Mai 2019 (05:34)
Die größte Gartenschau im Bezirk öffnet vom 17. bis 19. Mai zum Thema „Design im Einklang mit der Natur“ ihre Pforten im historischen Schlosspark in St. Leonhard. Anton Emsenhuber, Vizebürgermeisterin Maria Gruber und Josef Motusz (v. l.) laden dazu ein.
Gemeinde

Melktaler Gartenfachtage im Schlosspark

Freitag, 17. bis Sonntag, 19. Mai, im Schlosspark in St. Leonhard

Die größte Gartenschau im Bezirk öffnet vom 17. bis 19. Mai zum Thema „Design im Einklang mit der Natur“ ihre Pforten im historischen Schlosspark in St. Leonhard. Die Besucher werden bei Fachvorträgen und Workshops zum Mitmachen und Probieren eingeladen.

Informationen und Wissenswertes gibt es zu den Themen Gartengestaltung, Schwimmteiche, Arbeitsgeräte und Maschinen, Gartenmöbel, Obstbäume, Gemüse, Obst, Beetblumen, Balkonblumen und vielem mehr. Unterstützt durch die Initiative „Natur im Garten“ möchten die Gartenfachtage den Besuchern die Ökologisierung von Gärten und Grünräumen näherbringen.

Öffnungszeiten:

  • Freitag, 17. Mai, 12 bis 18 Uhr
  • Samstag, 18. Mai, 9 bis 18 Uhr 
  • Sonntag, 19. Mai, 9 bis 18 Uhr

Am Samstag, 18. Mai, laden die Schüler der HLUW Yspertal zur Nachhaltigkeitsmesse in die Schule in Yspertal ein. Serena Tabirca, Betreuungslehrerin Adelheid Köfinger, Theresa Huber, Kilian Glösl und Dominik Barbi (v. l.) freuen sich über viele Besucher.
HLUW Yspertal

Nachhaltigkeitsmesse in der HLUW

Samstag, 18. Mai, 11 bis 19 Uhr in der HLUW Yspertal

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr hat sich die Übungsfirma Messewelt GnbR der HLUW Yspertal entschlossen, die Nachhaltigkeitsmesse im Mai 2019 wieder zu veranstalten. Diesmal werden nicht nur neue Aussteller begrüßt, sondern neben einer Modenschau auch ein vielseitiges Kinder- und Rahmenprogramm angeboten.

Die Schüler planen gemeinsam mit ihren Betreuungslehrern seit Beginn des Schuljahres die zweite Nachhaltigkeitsmesse, die am Samstag, 18. Mai, am Schulgelände der HLUW Yspertal stattfinden wird. Um 11 Uhr werden die Gäste begrüßt, danach sind die Besucher dazu eingeladen, mit den nachhaltigen, fairen, regionalen Ausstellern und Unternehmern zu plaudern und mehr über einen „nachhaltigen“ Lifestyle zu erfahren. Als Rahmenprogramm sind auch verschiedene Fachvorträge geplant.

Nicht nur Erwachsene können einiges von der Messe mitnehmen. Es wird ein vielseitiges Kinderbetreuungsprogramm angeboten. Kinder können auf spielerische Weise an Stationen das Thema Nachhaltigkeit kennenlernen. Auch eine Hüpfburg, eine Bastelstation und Ringelschweine zum Streicheln werden geboten. Erstmals wird eine Modenschau mit regionaler Mode im Zuge der Messe stattfinden.

Für nachhaltige Verpflegung ist ebenfalls gesorgt.

Tag des Römerweges

Sonntag, 19. Mai, 9.30 bis 15 Uhr, Dompropstei-Stadl in Kirnberg

Der Römerweg im Melker Alpenvorland würdigt die vielfältigen Leistungen und Errungenschaften der Römischen Legionäre, die vor rund 2000 Jahren Niederösterreich erobert haben. Der 96 km lange Weitwanderweg, der von vier Wallfahrtskirchen, unzähligen Kapellen, Marterl und Bildstöcken gesäumt wird, hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr als überregional bedeutenden Wanderweg etabliert.

Beim jährlichen Tag des Römerweges wird die konstruktive Zusammenarbeit der Gemeinden und die damit verbundene Existenz des Römerweges gefeiert. Zentrum der diesjährigen Feierlichkeiten ist der Dompropstei-Stadl in Kirnberg.

Von 9.30 bis 15 Uhr erwarten die Gäste beim Wanderfest in Kirnberg am 19. Mai folgende Programmpunkte:

  • Sternwanderungen mit gratis Bustransfer
  • Kulinarium mit Römerjause (Römergulasch, -würstel, -weckerl und -bier) 
  • Römer-Musi vom Musikverein Kirnberg
  • Kunsthistorische Führungen durch die Pfarrkirche (Start: 13 & 14 Uhr)
  • Hüpfburg für Kinder

Die vier Sternwanderungen führen ausgehend von der Hubertuskapelle Sooß (7.30 Uhr), vom Kirchenplatz Kilb (8.30 Uhr), von Plankenstein (9 Uhr) und vom SoleAerium im Manker Stadtpark (9.30 Uhr) über den historischen Römerweg bis zum Festzentrum beim Stadel Dompropstei in Kirnberg. Für einen standesgemäßen Empfang der Wanderer sorgt der Kirnberger Musikverein mit seiner Römer-Musi.

Eröffnung der Neumarkter Seebühne

Sonntag, 19. Mai, ab 11 Uhr im Freizeitzentrum
in Neumarkt

Die neu errichtete Seebühne ist einzigartig in der Region und bietet künftig 300 Sitzplätze und weitere 250 Stehplätze für Besucher. Die Eröffnung wird am 19. Mai gebührend gefeiert. Bei freiem Eintritt beginnt das Programm um 11 Uhr mit der offiziellen Eröffnungsfeier. Anschließend spielt der Musikverein Neumarkt/Ybbs beim Frühschoppen auf. Als besonderes Highlight wird Reinhold Bilgeri mit seiner Band ab 14 Uhr bei einem Konzert das Publikum in den Bann ziehen. Gespannt darf man auch auf die darauf folgenden Ö3-Chartstürmer „King & Potter“ ab 16 Uhr sein.