Melk: Vermisster tot in Donau gefunden. In Melk tauchte eine Wasserleiche auf. Laut Aussagen soll es sich um jenen 75-Jährigen handeln, der vor etwas mehr als einer Woche vermisst gemeldet worden war.

Von Tanja Horaczek-Gasnarek. Erstellt am 31. Mai 2020 (13:18)
Melk und die Donau (Symbolbild)
clearlens/Shutterstock.com

Tragischer Fund heute am Flussufer an der Donau bei Melk: Eine männliche Leiche wurde im Wasser entdeckt. Es soll sich um den vermisst gemeldeten 75-Jährigen handeln - die NÖN hatte berichtet:

Der Mann war zuletzt am vergangenen Samstag in der Nähe der Donau gesehen worden, nachdem er nicht mehr nach Hause zurückgekommen war, leitete die Frau eine große Suchaktion ein.

Der 75-Jährige wurde dann von Polizei, Rettungshunden, Wasserrettung und mehreren Feuerwehren im Bereich Donauau/Kraftwerk Melk gesucht. Doch ein nahendes Unwetter und die Dunkelheit beendeten die Suche.