621 positive Corona-Fälle im Bezirk Melk. Neben 621 Personen, die aktuell positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden, befinden sich weitere 1.744 Personen in Quarantäne.

Von Markus Glück. Erstellt am 19. November 2020 (16:19)
Symbolbild
Seasunandsky, Shutterstock.com

Trotz ersten Maßnahmen für einen „Soft-Lockdown“ Anfang November ist im Bezirk Melk weiterhin keine Entspannung bei den Coronazahlen in Sicht. In den vergangenen vier Tagen gab es weiterhin einen drastischen Anstieg.

Waren es am Montag noch 566 Personen, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden, sind es laut Bezirkshauptmannschaft Melk aktuell 621 Personen – eine Steigerung von 55 Personen und abermals ein trauriger Rekordwert. Gegenüber dem Donnerstag der Vorwoche beträgt die Steigerung 136 Personen. Insgesamt waren in den vergangenen sieben Tagen im Bezirk Melk 468 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Seit dem Frühjahr gab es im Bezirk Melk 1.672 Fälle bei einer Einwohnerzahl von knapp 77.600 Personen.

Mit den Coronazahlen steigen naturgemäß auch die Quarantänezahlen im Bezirk. Mit aktuell 1.744 Personen, die als Verdachtsfälle oder Kontaktpersonen behördlich abgesondert sind, erreichte der Bezirk Melk abermals einen Rekordwert. Zum Vergleich: Am Montag waren es noch rund 1.500 Personen.