Bezirk Melk hat höchste Inzidenz in Niederösterreich. Mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von 479,6 weist der Bezirk Melk heute den zweiten Tag in Folge eine Inzidenzzahl über der kritischen Marke von 400 pro 100.000 Einwohner auf.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 03. April 2021 (16:54)
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

Im Niederösterreich-Vergleich krönt sich der Bezirk Melk heute (Samstagnachmittag) zum traurigen Spitzenreiter: Laut dem Dashboard der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) weist der Bezirk eine Sieben-Tages-Inzidenz von 479,6 pro 100.000 Einwohner auf. Damit wird der kritische Wert von 400 zum zweiten Tag in Folge überschritten.

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt aktuell im gesamten Bundesland nur im Melker Bezirk und in seinem Nachbarbezirk Scheibbs über 400 - dort liegt die Zahl derzeit bei 439,5.