Per Heli ins Spital: Zweijährige stürzt aus Bett. Mäderl (2) kletterte aus Gitterbett und prallte mit dem Schädel auf.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Dezember 2019 (08:01)
Christophorus 15 war im Einsatz.
NOEN, ÖAMTC

Tragischer Unfall in den eigenen vier Wänden: Die Geschwister, zwei und ein Jahr alt, spielten im Gitterbett ihres Kinderzimmers, während die Mutter sich nebenan in der Küche befand.

Die Zweijährige dürfte über den Rand des Bettes geklettert sein und den Halt verloren haben. Sie prallte mit dem Kopf auf den Boden. Da die Tür zum Kinderzimmer nicht zu war, hörte die Mutter den Aufprall und rannte zu ihrem Kind. Das Mäderl begann zu erbrechen.

Die hilflose Mutter rief, wegen mangelnder Deutschkenntnisse, eine Freundin an. Diese alarmierte sofort die Rettungskräfte. Der Notarzt vermutete ein Schädeltrauma und verständigte den Christophorus 15. Dieser brachte das Kleinkind ins Klinikum in Linz. Eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung ist von der Polizei eingebracht worden.