Weggeworfen: Ärger über Müll in Hürm

Erstellt am 19. Januar 2022 | 04:05
Lesezeit: 2 Min
Müll Mülltonne Symbolbild Mistkübel
Symbolbild
Foto: pixabay
Bürgermeister appelliert daran, Müll ordentlich zu entsorgen.
Werbung

Ein Schrank, eine Matratze und ein Bett – das lagerten Unbekannte in einem Bach in der Nähe der Autobahn ab. Das ist aber nur einer der kuriosesten Funde von nicht fachgerecht entsorgtem Müll im Gemeindegebiet von Hürm. So säumen beispielsweise regelmäßig leere Bierdosen die Landstraßen, vor den öffentlichen Müllcontainern finden sich immer wieder Gegenstände, die dort nicht entsorgt werden dürfen, und speziell nach Silvester lagen an mehreren Stellen Flaschen und anderer Müll herum.

Sehr zum Ärger von Hürms ÖVP-Bürgermeister Johannes Zuser: „Es gibt unzählige Möglichkeiten, den Müll sachgerecht zu entsorgen. Das ist eine Respektlosigkeit gegenüber der Umwelt und Tieren, die sich daran verletzen können“, sagt Zuser. „Und es verursacht Arbeit.“ Der Ortschef verweist auf die Altstoffsammelinseln im Gemeindegebiet und die WSZ/ASZ in Roggendorf und Kilb/Guglberg.

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Fällt euch Müll in der Natur im Bezirk Melk aktuell verstärkt auf?