Bezirk Melk: Hilfsbereitschaft für Hochwasser-Opfer. Während die Feuerwehren im Bezirk Melk weiterhin mit den Aufräumarbeiten nach dem verheerenden Hochwasser am Sonntag beschäftigt sind, wächst auch die Unterstützung vonseiten der Unternehmen und der Bevölkerung für die Hochwasser-Opfer. 

Von Markus Glück. Erstellt am 22. Juni 2020 (20:05)
privat

Die Hotelier-Familie Pichler aus Emmersdorf, die selbst bereits mehrmals Opfer eines Hochwassers waren, übergab leihweise zehn Entfeuchtungsgeräte an die Feuerwehr Ruprechtshofen zur Weitergabe an betroffene Familien.

"Wir haben diese sofrt an die Liegenschaften, welche vom Hochwasser überflutet wurden, verteilt", bedankt sich Ruprechtshofens VP-Bürgermeister Leopold Gruber-Doberer.