Mehr Platz für Radler in Pöchlarn. Damit Radfahrer gegen die Einbahn in der Regensburgerstraße fahren können, wurden Parkflächen verschmälert.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 29. Juli 2021 (06:55)

Sie sind noch ziemlich gut zu erkennen, die bisherigen Begrenzungslinien der Parkflächen entlang der Regensburgerstraße inmitten der Stadtgemeinde. Vor Kurzem wurden die Parkplätze verschmälert – ein Umstand, der nicht alle Pöchlarner glücklich macht.

„Die Autos werden immer breiter und länger und die Parkplatzmarkierungen werden immer kleiner“, meldet sich ein verärgerter Bürger zu Wort. Kritik, die ÖVP-Bürgermeister Franz Heisler noch nicht vernommen hat, wie er auf NÖN-Anfrage betont.

„Dass sich daran jemand stört, ist mir neu. Ein Verkehrssachverständiger hat sich die Situation angesehen. Wir haben das hinsichtlich der Öffnung der Einbahn-Regelung vor Ort prüfen lassen“, erläutert er. Aus diesem Grund seien auch die Parkflächen verschmälert worden: „Mit der ursprünglichen Breite der Parkplätze wäre das Radfahren gegen die Einbahn nicht möglich gewesen.“