„VOKA“-Kunst für Diplomarbeit. Schüler aus Ybbs kreierten für den Künstler „VOKA“ einen Internetauftritt.

Erstellt am 30. Mai 2014 (10:31)
NOEN, Franz Crepaz

YBBS; MANK / Die drei Diplomanden – Patricia Schwärzler (Yspertal), Lukas Furtner (Ferschnitz) und Julia Eppensteiner (Melk) – von der IT-HTL Ybbs haben über den Künstler „VOKA“ ihre Diplomarbeit verfasst.

Dabei gestalteten sie aufwendig einen elektronischen Steckbrief des Künstlers, der in der höchstgelegenen Galerie Österreichs, in Puchberg am Schneeberg, seine Werke zeigt. Zudem produzierte das kreative Trio einen Film und eine 3D-Animation über den Maler und Begründer des Spontanrealismus. VOKA – seine Kunstwerke bewegen sich in einer Preisklasse ab 20.000 Euro – war von dem Projekt der Schüler so begeistert, dass er ihnen spontan nun ein Bild zur Verfügung stellte.

Das Kunstwerk wird vom Rotary Club beim Brass Festival, das vom 9. bis 13. Juli im Stift Melk stattfindet, verlost.

Der Reinerlös wird für besondere Leistungen von Jugendlichen ausgeschüttet.