Erstellt am 28. November 2014, 10:41

Wachau Kultur Melk präsentiert Programm für 2015. Im Rahmen des Herbstempfanges präsentierte der künstlerische Gesamtleiter der Wachau Kultur Melk GmbH, Alexander Hauer, am Mittwoch die Kulturveranstaltungen der Programmsaison 2015.

Gerhard Stabentheiner (Präsident des Fördervereins der Internationalen Barocktage Stift Melk), Alexander Hauer (Künstlerischer Koordinator der Wachau Kultur Melk), Elisabeth Weigand (Geschäftsführung der Wachau Kultur Melk), Sabine Láng (Produktionsleitung der Internationalen Barocktage Stift Melk), Friederike Raderer (Obfrau des Vereins der Freunde der Festspiele Melk), Dimitré Dinev (Autor), Gerald Huber und Christoph Richter (Musikalische Umrahmung des Abends) (v.l.n.r.).  |  NOEN, Wachau Kultur Melk
„Bei unseren Programmen präsentieren wir die besten Künstler ihres Fachs. Ich kenne keine vergleichbare Stadt, wo sich ein derart vielfältiges, hochqualitatives Kulturprogramm verwirklichen lässt“, so Alexander Hauer.

Tischlerei Melk Kulturwerkstatt

Die Kleinkunstbühne in den ehemaligen Fertigungshallen der Tischlerei Fürst ist eine fixe Spielstätte für die Begegnung mit nationalen und internationalen Größen aus den Bereichen Musik, Kabarett und Literatur.

2015 werden u.a. die Kabarettisten Andreas Vitasek, Alfred Dorfer, der Musiker Thomas Gansch und der Zauberkünstler Tricky Niki in der Tischlerei Melk Kulturwerkstatt zu sehen sein. Zusätzlich bietet die Tischlerei eine Bühne für junge KünstlerInnen.

Internationale Barocktage Stift Melk - 22. bis 25. Mai

2015 stehen die Internationalen Barocktage Stift Melk unter dem Motto „Un Viaggio Musicale – Vom Reisen und Ankommen“.

Der Künstlerische Leiter KS Michael Schade programmiert ein barockes Festival, das von der Wachheit im Unterwegsseins genauso erzählt wie von der Trauer des Abschiednehmens und vom Jubilieren, Sehnsuchtsorte zu erreichen.

Sommerspiele Melk - 18. Juni bis 15. August

Die 55. Sommerspiele Melk präsentieren wiederum zwei Uraufführungen: „ALICE IM WUNDERLAND“ und die Musikrevue „Live is Life-Austropop trifft Worldcharts“.

Die Sommerspiele Melk haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1961 zu einem aufsehenerregenden Festivalort entwickelt. Die jährlichen Uraufführungen behandeln packende Stoffe aus Mythologie und Literatur und werfen gesellschaftsrelevante Fragen auf. Ausgezeichnete Gegenwartsautoren wie Paulus Hochgatterer oder Franzobel präsentierten in der Wachauarena Melk ihre phantasievollen und sprachgewandten Stücke.

Alexander Hauer präsentiert 2015 eine neue Bearbeitung des phantastischen Romans »Alice im Wunderland«. Der Autor Dimitré Dinev (Welterfolg „Engelszungen“) schreibt an einer zeitgemäßen sowie sinnlichen Fassung, die uns berührende Themen aufgreift. Die allseits beliebte Musikrevue steht dieses Jahr im Zeichen des Austropops.

Die Hits von Opus, Austria3, Falco und EAV treffen in „Live is Life“ auch auf Songs, die zu ihrer Zeit weltweit die Charts anführten. Ein hochkarätiges Rahmenprogramm wird ebenfalls in der Wachauarena Melk zu sehen sein.

Wachau in Echtzeit – 30. Oktober bis 28. November

Die Wachau ist nicht nur touristischer Hotspot im Frühjahr und Sommer, sie ist auch ein stimmungsvoller Ruhepol im Herbst und Winter. Die Veranstaltungsreihe Wachau in Echtzeit taucht behutsam in diese stimmungsvolle Atmosphäre ein und bietet ein von der Schauspielerin Ursula Strauss programmiertes Festival.

Dabei kann man die wunderbare Landschaft der Wachau und viele der historischen Bauten abseits des touristischen Mainstreams erleben. 2015 werden u.a. Hans Sigl, Ulrike Beimpolt und August Zirner zu sehen sein.

Detailinformationen unter www.kultur-melk.at