Paketfahrer bediente sich im Lager . Ein rumänischer Staatsbürger ließ über Monate bei der Arbeit in Pöchlarn Pakete mit Elektrogeräten, Kosmetika und Kleidungsstücken mitgehen.

Von Tanja Horaczek-Gasnarek. Erstellt am 26. November 2019 (14:10)
Symbolbild
ESB Professional/Shutterstock.com

Wer vermisste im Vorjahr ein paar Packerl unterm Weihnachtsbaum? Beamte der Polizeiinspektion Pöchlarn konnten einen 29-jährigen Rumänen aus dem Bezirk Melk ausforschen, der verdächtigt wird im Zeitraum von November 2018 bis Jänner 2019, um die 20 Pakte aus einem Lager in Pöchlarn entwendet zu haben.

Dies passierte während seiner damaligen Beschäftigung als Paketdienstfahrer. In diesen Paketen waren Elektronik- und Kosmetikartikel sowie Bekleidung.

Der Wert des Diebesgutes liegt im mittleren vierstelligen Eurobereich. Der Beschuldigte war bei seiner Einvernahme am 11. November 2019 teilgeständig. Er wurde der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.