Getränke-Lkw umgestürzt: A1 stundenlang gesperrt

Auf der Westautobahn (A1) im Gemeindegebet von Erlauf (Bezirk Melk) ist Donnerstagfrüh ein mit Spirituosen und Farbe beladener Lkw-Zug umgestürzt.

Aktualisiert am 17. Mai 2018 | 15:23
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Stau Autobahn Verkehr Verkehrsstau Symbolbild
Symbolbild
Foto: DG-photo/Shutterstock.com

Lenker und Beifahrer wurden verletzt. Die Richtungsfahrbahn Wien musste nach Polizeiangaben für etwa dreieinhalb Stunde komplett gesperrt werden. Es bildete sich ein 13 Kilometer langer Stau.

Das Schwerfahrzeug war nach rechts von der A1 abgekommen und gegen eine Betonleitwand geprallt, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Der Lkw-Zug kippte auf die Beifahrerseite, schlitterte über die Fahrbahn und blockierte den ersten und zweiten Fahrstreifen.

Der 48-jährige Chauffeur und sein 38-jähriger Beifahrer, beide aus Wien, wurden vom Rettungsdienst in das Landesklinikum Amstetten eingeliefert. Die Richtungsfahrbahn Wien musste letztlich von 6.10 bis 9.50 Uhr zur Gänze gesperrt werden.