Ybbs: Breite Zustimmung für neue Bürgermeisterin. Ulrike Schachner ist erste Frau an der Spitze der Stadtgemeinde Ybbs. Neuer Vizebürgermeister ist SP-Stadtparteichef Dominic Schlatter.

Von Markus Glück. Erstellt am 08. Februar 2021 (22:06)
Neues Duo für die Stadt: Vizebürgermeister Dominic Schlatter und Bürgermeisterin Ulrike Schachner.
Markus Glück

Drei Anläufe brauchte die Stadtgemeinde Ybbs für die Wahl des neuen Bürgermeisters, die nach dem erzwungenen Rücktritt von Alt-Stadtchef Alois Schroll (SPÖ) notwendig wurde. Vergangenen Montag war es dann endlich soweit und Schachner schaffte es dabei, zumindest zwei der drei Oppositionsparteien für sich zu gewinnen. Insgesamt votierten 24 der 29 Mandatare, darunter neben der SPÖ auch Stimmen von FPÖ und WUY sowie Teile der ÖVP, für Schachner. Fünf symbolische Gegenstimmen gab es hingegen von der ÖVP.

Als erste Frau an der Spitze der Stadtgemeinde sprach Schachner in ihrer Antrittsrede von einer „ehrenvollen Aufgabe, die Stadt als Bürgermeisterin“ vertreten zu dürfen. Danach streckte sie auch in ihrer Rede nochmals beide Hände in Richtung ÖVP aus und sprach, ganz in Manier der ÖVP-Landespartei, von einem neuen Miteinander und mehr Gemeinsamen vorgehen in der Stadt. 

Weniger Eintracht herrschte bei der Wahl zum neuen Vizebürgermeister der Stadt. Die ÖVP stellte Gert Kratzer als Gegenkandidat zu Dominic Schlatter (SPÖ) auf. Das Match ging 17 zu 11 Stimmen für Schlatter aus. FP-Gemeinderat Andreas Reitner gab einen leeren Zettel ab, WUY-Gemeinderat Paul Hacker schenkte Schlatter sein Vertrauen.

Alle weiteren Details zur Wahl, die künftigen Pläne der Bürgermeisterin und etwaige Neuwahl-Gerüchte lest ihr in der kommenden Melker NÖN sowie im E-Paper.