Spendenaktion für Kinder von Mordopfer. Nach der bestialischen Bluttat Mittwochabend in Ybbs, bei der ein 50-jähriger österreichischer Staatsbürger seine 42-jährige Ehefrau erstach, ist für die beiden Kinder des Paares eine Hilfsaktion angelaufen.

Von Markus Glück. Erstellt am 18. Januar 2020 (14:35)
In diesem Haus in Ybbs passierte am Mittwochabend die unfassbare Familientragödie.
Plutsch

Mehrere Bürger meldeten sich im Rathaus bei SP-Bürgermeister Alois Schroll mit der Bitte, dass die die Stadtgemeinde ein Spendenkonto für die beiden Kinder im Alter von 16 und 18 Jahren ins Leben ruft. „Als Privatperson ist es nicht einfach, so eine Aktion zu starten. Da braucht es die Hilfe der Gemeinde“, betont ein Ybbser.

Bereits am Donnerstag versprach Schroll, dass die beiden Kinder die vollste Unterstützung der Stadtgemeinde Ybbs erhalten werden.

Spendenkonto:

Stadtgemeinde Ybbs - Opferfamilie. IBAN: AT89 2025 6000 0098 1514.