Zug-Fahrgäste mussten nach Panne "übersiedeln". Ein Personenzug war mitten in der Nacht auf Sonntag defekt auf der Strecke zwischen Bergern und Freiningau (Bezirk Melk) stehen geblieben. Im Zug befanden sich rund 150 Passagiere...

Erstellt am 22. Februar 2016 (15:02)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEN, Bartunek/Höfer, FF Matzleinsdorf
Mit Unterstützung der FF Matzleinsdorf und der Polizei wurden die Fahrgäste von einem ÖBB-Notfallkoordinator in die angeforderte Ersatzgarnitur, die am Parallelgleis wartete, übersiedelt.

Nach rund zwei Stunden konnte der ungewöhnliche Einsatz erfolgreich beendet werden. Es gab keine Verletzten.